Workshop zum Polizeirecht am 22.11.2020

Politischer Aktivismus in verfassungstreuen Bahnen bedeutet nicht selten, sogar sehr häufig: Versammlungen besuchen. Aber was ist das eigentlich (rechtlich gesehen) so eine Versammlung?
Und, nebenbei, was darf ich?
Und was die Polizei?
Darf die einfach in meine Tasche gucken, was heißt Widerstand gegen Vollzugsbeamte und muss so eine Versammlung eigentlich angemeldet werden?
Fragen über Fragen.
Wenn du wissen willst, was deine Rechte sind, dann bietet sich dieser Workshop für ein paar spannende Fakten zu Straf- und Versammlungsrechtsnormen und entsprechende Gerichtsentscheidungen an.
Disclaimer: Nicht immer ist die Rechtslage klar, klar ist aber, dass wir manchmal mehr (rechtlich) dürfen, als wir denken. Oder?

Lass uns drüber reden.

Wir, der Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen (AKJ) Potsdam und Adrian Furtwängler freuen uns auf euch und einen spannenden Workshop.
Bei dem es nicht um juristische Debatten und das Wälzen von Gesetzestexten geht, sondern um greifbare Fakten, die dir im Alltag und bei deinem nächsten Kontak mit der Polizei helfen können.

Der Workshop ist Teil der Kritischen Einführungswoche an der Uni-Potsdam.
In welchem Format die Veranstaltung stattfinden wird, wird in Kürze entschieden werden.